Kaninchen

Kaninchen und Kinder sind beste Freunde. Mit wem lässt es sich sonst so schön spielen? Es ist wichtig, dass Sie es gut versorgen und ihm gutes Futter geben.

Kaninchen und Kinder sind beste Freunde. Mit wem lässt es sich sonst so schön spielen? Es ist wichtig, dass Sie es gut versorgen und ihm gutes Futter geben. Ernährung und Gesundheit sind untrennbar miteinander verbunden. Für gesunde lebenslustige Tiere mit einem schönen Fell ist gesunde Ernährung besonders wichtig. HobbyFirst Hope Farms Rabbit Pellet, -Mix, -Complete, -Balance, -Muesli und -Granola sorgen für eine gute Kondition. Kaninchen wurden bereits um das Jahr 1100 für Sport sowie als Fleisch- und Pelzlieferant (Angorakaninchen) gehalten. Später entstanden um das Jahr 1800 eigene Züchtervereine für Kaninchen, die sich mit speziellen (domestizierten) Rassen beschäftigten. Zurzeit gibt es um die 60 Rassen in unterschiedlichen Farben und Varietäten. Gegen 1900 wurde das Kaninchen als Haustier entdeckt.

Die Anschaffung eines Kaninchens
Bevor Sie ein Kaninchen anschaffen, sollten Sie sicher sein, dass Sie gut für Ihr Haustier sorgen können. Kaninchen sind sehr soziale Tiere und müssen nicht immer in einem Kaninchenstall gehalten werden. Dennoch empfehlen wir eine gute Behausung.

Was Sie noch beachten müssen:

  • Platz zum Bewegen

  • Täglich frisches Wasser, Heu und Futter

  • Täglich streicheln

  • Regelmäßig bürsten

  • Wöchentlich den Käfig reinigen

  • Besuche beim Tierarzt, z. B. für die jährliche Impfung

Welches Kaninchen ist am besten für Sie geeignet?
Entscheidend ist natürlich, was Ihnen gefällt, aber auch die Frage, ob es sich um ein Kaninchen für drinnen oder draußen handelt. Hauskaninchen laufen gerne im Haus herum und lieben es, sich zu verstecken. Mit einem Kaninchen, dass sich draußen in einem Stall aufhält, müssen Sie täglich spielen und es streicheln. Er gibt über 60 Rassen in unterschiedlichen Größen, Farben und Fellsorten. Einige Kaninchen haben hängende Ohren (Schlappohrkaninchen), andere haben ein dickes Fell, sind langhaarig (Angora) oder stammen aus einer Zwergrassen mit einer süßen kurzen Schnauze. Kaninchen unterscheiden sich nicht nur äußerlich, sondern auch in Bezug auf ihren Charakter. Kleinere Kaninchenrassen sind häufig lebhafter und temperamentvoller als große, die eher einen ausgeglichenen Charakter aufweisen. Der lebhafte Charakter zeigt sich u. a. darin, dass sie häufig auf ihren Hinterläufen stehen, in der Beweglichkeit und ihrer aufmerksamen Art. Manchmal sind diese auch etwas schwieriger zu handhaben.

Was fressen Kaninchen?
In ihrer natürlichen Umgebung fressen Kaninchen Gras, Unkraut, Blätter, Sprossen, kleine Zweige, aber auch die Rinde von Sträuchern, Büschen und kleinen Bäumen. Sie fressen zudem gerne Getreide, Möhren, Obst und Gemüse. Dabei sind Kaninchen Herbivoren (=Pflanzenfresser) und ihre Verdauung funktioniert äußerst effizient. Unverdauliche Fasern werden schnell wieder ausgeschieden, und verdauliche Fasern werden aufgenommen.

Was füttere ich meinem Kaninchen?
Kaninchen müssen zweimal täglich gefüttert werden, und zwar morgens und mittags. Dabei benötigen Kaninchen ballaststoffreiches Futter, damit ihr Magen- und Darmtrakt gesund bleibt und um das Nagen zu stimulieren, sodass die ständig wachsenden Zähne abgeschliffen und gekürzt werden. Füttern Sie täglich ausreichend Heu und dazu HobbyFirst Hope Farms Rabbit Granola (Luxus-Müsli) oder Rabbit Complete (gepresstes Trockenfutter). Wenn Sie Ihr Kaninchen beobachten, können Sie feststellen, dass es bestimmte weiche Teile seines Kots wieder auffrisst. Dabei handelt es sich um ein natürliches Verhalten des Kaninchens, das auch als „Koprophagie“ bezeichnet wird. Wenn das Kaninchen seinen Kot wieder auffrisst, werden die Inhaltsstoffe sehr effizient wiederverwendet. Dieser Vorgang lässt mit dem Wiederkäuen von Kühen vergleichen.

Wissenswertes

  • Kaninchen sind Herbivoren (=Pflanzenfresser)

  • In ihrer natürlichen Umgebung fressen Kaninchen Gras, Unkraut, Blätter, Sprossen und kleine Zweige

Nachrichten & Presse

Entdecken Sie alle unsere neuesten Nachrichten

März 11., 2021

Tipps für Ziegenhalter

Die beste Pflege für Ihre Ziege. Ziegen sind Herdentiere, die sich gerne in einer Gruppe aufhalten. Sie brauchen eine große Weide und einen Stall.

März 11., 2021

Vögel füttern

Vögel lieben einen abwechslungsreichen Garten mit einheimischen Pflanzen und Sträuchern, Beeren, Insekten, einem Fleck Gras und möglichst nicht zu ordentlich. Sie finden dort reichlich Nahrung. Sie können sie auch das ganze Jahr über füttern.

Natural Granen Gebr De Scheemaecker NV
Metropoolstraat 28 – 29 2900 Schoten
BE 0437.115.256
E. info@hobbyfirst.com
T. 03 641 02 11

Möchten Sie Tipps und Ratschläge erhalten, die Ihren Interessen entsprechen? Wir erledigen das gerne für Sie!

© 2021 Arvesta. Alle Rechte vorbehalten.
Arvesta