Das richtige Futter für Ihre Hühner!

Ihre Hühner brauchen geeignetes Futter, richtige Pflege und ein sauberes Lebensumfeld. Ein hygienischer, gut gepflegter Hühnerstall ist sehr wichtig, um das Risiko von Krankheiten zu verringern und Blutläuse in Schach zu halten. Hühner sind als praktische Kompostverwerter bekannt, aber um Ihre Tiere fit und gesund zu halten, sollten Sie ihnen stets geeignetes Hühnerfutter geben. Finden Sie heraus, welches Futter und welche Nahrungsergänzungsmittel am besten zu Ihren gefiederten Freunden passen.

Welches Futter gibt es für Hühner?

Es sind verschiedene Arten von Hühnerfutter erhältlich. Es ist wichtig zu wissen, dass Hühner echte Allesfresser sind. Das bedeutet, dass sie sowohl pflanzliche als auch tierische Nährstoffe zu sich nehmen. Beide sind für eine gesunde Körperfunktion unerlässlich. Woraus besteht eine ausgewogene Ration für Hühner?

  • Grünfutter

  • Samen

  • Getreide

  • Würmer

  • Insekten

Es ist immer am besten, ein Mischfutter zu wählen, in dem alle notwendigen Nährstoffe gemischt sind. Dieses Mischfutter bildet die Hauptmahlzeit. Es gibt es in 2 Formen: Mehl und Pellets.
Legemehl und Legepellets bilden eine vollständige Mahlzeit für Ihre Hühner. Sie fördern das gesunde Legen und sorgen für eine feste Eierschale. Wenn Ihre Hühner 6 Monate alt sind, geben Sie ihnen spezielles Legefutter oder mit Legefutter angereicherte Getreidemischungen.
Es gibt auch Küken- und Junghennenmehl. Das ist eine spezielle Mischung für Küken, die für eine gute Entwicklung sorgt. Sie geben es vom ersten Tag an.

Nach etwa 8 Wochen stellen Sie auf ein Aufzuchtfutter um, wie z. B. HobbyFirst Farm 2 Pellet, HobbyFirst Farm Bio Mash, HobbyFirst Farm Bio Pellet. Dieses Futter wird das Wachstum fördern.
Es gibt auch Getreidemischungen, sowohl als Pellets als auch als Mehl, ohne Zusatz von Legefutter. Ein solches Futter ist sinnvoll, wenn Ihre Hühner ohnehin keine allzu großen Legehennen sind, sich in der Mauser befinden oder bereits einen Tag älter sind. Dann brauchen sie nicht unbedingt den höheren Kalziumgehalt im Legefutter.

Welches Futter gibt es für Hühner?

Und was können Sie Ihren gefiederten Freunden zusätzlich zur Hauptmahlzeit geben?
Sie ergänzen die Körnermischung und das Legefutter mit Nahrungsergänzungsmitteln, die die Darmflora stimulieren, Schutz vor Parasiten bieten oder für ein gesundes Gefieder sorgen.
Stellen Sie immer frisches Trinkwasser im Stall bereit. Wechseln Sie das Wasser täglich und kontrollieren Sie, ob Ihre Hühner genug trinken.
Stellen Sie immer eine kleine Menge Hühnergrit, Magenkies oder gemahlene Austernschalen zur Verfügung. Hühner brauchen dies, um ihr Futter zu zerkleinern.
Grit verbessert die Verdauung, macht die Eierschalen stabiler und sorgt für starke Knochen. Ältere Vögel und Küken, die nicht mit Legefutter gefüttert werden, brauchen nur eine kleine Portion Grit.

Es gibt auch Snacks für Hühner, wie Insektenlarven, Mehlwürmer und Krebse. Ein Riesenspaß für Erwachsene oder Kinder, wenn Sie sie Ihren Hühnern aus der Hand geben! Füttern Sie die Snacks in Maßen und achten Sie darauf, dass sie nie die Hauptmahlzeit ersetzen.
Raufutter liefert einen Teil der notwendigen Ballaststoffe für Ihre Hühner. Wenn Ihre Hühner nicht genug Raufutter bekommen, können Sie ganz einfach zusätzliche Luzerne füttern, indem Sie den Farm Alfalfa Block hinzufügen.

Entscheiden Sie sich jetzt für Legepellets oder Legemehl?

Wenn Sie Futter für Hühner kaufen, wählen Sie zwischen Pellets und Mehl. Wenn Ihre Hühner Eier legen, entscheiden Sie sich für Legepellets oder Legemehl. Welches Futter wählen Sie für Ihre Hühner?
Sowohl Legepellets als auch Legemehl sind komplette Hühnerfuttermittel. Sie bieten Ihren Hühnern die perfekte Grundlage für gesundes Legen und gute Gesundheit. Bei Mehl sind die Zutaten gemahlen, bei Pellets sind sie gepresst.
Mit den Pellets verschütten Ihre Hühner weniger, wodurch der Stall sauberer bleibt.
Junge Hühner (ab 6 Monaten) fressen Mehl leichter, weil sie auch mit Mehl aufgewachsen sind. Mehl ist ihnen also vertrauter als Pellets.

Kann man Hühner unbegrenzt füttern?

Das beste Futter für Hühner ist nicht nur ausgewogen, sondern auch immer in den richtigen Portionen für Ihre gefiederten Freunde. Sie sollten Ihren Hühnern also nicht unbegrenzt Futter geben. Die richtige Portion hängt von Alter, Rasse, Größe und Gewicht der Hühner ab. Im Durchschnitt fressen Ihre Hühner 100 Gramm Trockenfutter pro Tag und pro Huhn. Die Portionsgröße finden Sie auch immer auf der Verpackung des Futters.
Hinweis: Eine Henne braucht mehr Energie für intensives Legen, aber das bedeutet nicht, dass sie mehr Futter braucht. Das liegt daran, dass ihr Futter sehr konzentriert ist. Bestimmen Sie die richtigen Portionen anhand der Richtlinien auf der Verpackung.

Laden Sie unsere Geflügelbroschüre herunter!
pdf, 3.82MB
Download

Natural Granen Gebr De Scheemaecker BV
Metropoolstraat 28 – 29 2900 Schoten
BE 0437.115.256 - RPR Antwerpen
E. info@hobbyfirst.com
T. +32 3 640 35 50

© 2024 Arvesta. Alle Rechte vorbehalten.
Arvesta